Über uns

Zwei Literaturwissenschaftsstudenten, die die Welt in Büchern suchen. Alle Texte sind mal schwächere, mal stärkere Winde in unseren Köpfen. Hier zwei kleine Lüftchen über den jeweils anderen:

Christopher ist 22 Jahre alt und studiert freiwillig nicht in Berlin. Man könnte ihm einen super Studienplatz anbieten und er würde ihn ablehnen, weil er lieber die Möglichkeit ergreifen würde, andere, kleinere, süßere Städte in Deutschland kennenzulernen. Er beschreibt sich selbst als Einzelgänger, obwohl er keiner ist. Wenn man ihn fragt, was sein nächstes Ziel ist, antwortet er: ich würde gern mehr lesen. Und wenn man ihn dann fragt, was er am liebsten in den nächsten fünf Minuten machen möchte, würde die Antwort lauten: mehr lesen. Wenn er kurz vorm Abgrund steht und er nur noch drei Minuten Zeit zum Leben hätte und man ihm einen letzten Wunsch gewährt , würde er wahrscheinlich gern lesen. Sein Kopf ist gefüllt mit einer Menge Wissen übers Mittelalter, aus irgendwelchen Gründen fährt er total auf die Zeit ab. Vielleicht geht er heimlich auf Mittelalterfeste und verkleidet sich gern als Minnesänger, wer weiß das schon. Christopher zeigt immer wieder neue Fassetten an sich, und da man nie weiß, welchen Mittelalterfakt er als nächstes raushauen wird, umgibt ihn eine mystische Aura. Dazu kommt, dass er sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen die er sympathisch findet, weise Lebensratschläge zu erteilen. Sie handeln meistens davon, wie man effektiver, schneller, also einfach besser und mehr lesen kann. Wieso er so viel übers Lesen spricht könnt ihr hier nachlesen.

Nina ist 19 und hat sich angezogen, ausgezogen, großgezogen, nimmt auch keine Drogen. Sie hat ein Faible für lustige Wörter wie Rabauken, Schabernack und die Faibles anderer Leute, wusste vor Kurzem aber trotzdem nicht was ‘hanebüchen’ ist. Wenn sie müde ist, muss man ihr schlechte Popsongs singen, um sie wachzuhalten. Irgendwann in ihrer Kindheit hat sie mal ein Buch gelesen, was so gut war, dass es ihr Lieblingsbuch wurde. Inzwischen hat sie das Buch aber verloren und den Titel vergessen.

Unsere großartigen Header sind alle samt von wiki commons bezogen. Der talentierte Künstler hinter ihnen heißt Eugene Ivanov und wir danken ihm herzlich für die Bereitstellung als lizenzfreies Material.

Čeština: Nebeská etapa, 2007Velká polární cesta, 2008Kočovné divadlo města N, 2010Polární archa, 2008Charón a skupina starých bolševiků 2008

5 Kommentare zu „Über uns

  1. Puh, die Bilder finde ich tatsächlich toll. Danke für den Hinweis. Euren Blog übrigens auch. Vor allem, weil es mir gefällt, dass zwei Leute schreiben. Ich wünschte mir manchmal eine andere Stimme, die mich unterbricht, antreibt, verspottet und mir neue Aspekte vor die Füße wirft. Ich bin gespannt, was ich bei Euch so finden werde.

    Gefällt 2 Personen

  2. „Zwetschgenkuchen“ ist ebenfalls ein schönes Wort, komm nur so selten dazu. Und ja, „Panzer“ ist auch ein schönes Wort, so schön, dass ich mir immer wünsche, Panzer sollten anders verwendet werden, dass ich es unbefangen aussprechen kann und mich darüber freuen.

    Aber eigentlich wollte ich nur sagen, schöne Bilder, interessante Sentenzen. Bleibe aufmerksam. Folge.

    Freundlichst
    Herr Hund

    Gefällt 1 Person

    1. Du hast recht, ‚Panzer‘ ist ein supercooles Wort! So sehr, dass man Cervantes auf die Schulter klopfen möchte, dass er Don Quixote’s Sidekick leicht abgewandelt ‚Panza‘ genannt hat :D. Ich folge natürlich gern zurück und freue mich zukünftig von Dir zu lesen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s