Follow Friday: Der sonderbarste Ort der Literatur…

follow2bfriday

Auf A Bookshelf Full of Sunshine wird jede Woche eine schöne Literatur bezogene Frage gestellt. Über die Frage dieser Woche könnten Buchblogger wirklich ganze Kindergärten ruhig stellen, glaube ich. Sie lautet: Was war der sonderbarste Ort, an den ihr je durch ein Buch gereist seid? Also will auch ich mich dieser Grundfrage jeder Lesers stellen und ziemlich sicher antworten:

Buchhaim! Aus dem Labyrinth der träumenden Bücher von Walter Moers.

Ich plane bald noch mal ausführlicher über diese so fantasievollen Ort zu schreiben, also vorerst nur einzelne Gedanken. Buchhaim ist der niedergeschriebene Ort aller Leseverrückten, weil es eine Stadt ist die von Organisation bis zum Einzelmenschen hin nur durch Bücher strukturiert ist. Das Machtzentrum bilden Antiquariate und Literaturkritiker, weil den größten Einfluss darauf haben, was gelesen wird. Und weil wirklich jeder die ganze Zeit liest, ist das für die Bevölkerung ziemlich fatal.

Walter Moers Roman wäre aber kein Abenteuerroman, wenn es nur darum ginge und doch sind die in Buchhaim geflossenen Ideen so liebevoll und kreativ umgesetzt, dass man nicht umhinkommt ständig ins Staunen zu kommen. Es ist ein wirklich ganz großer Roman, den ich auch an meine germanistischen und literaturwissenschaftlichen Kommilitonen immer wieder empfehle!

Aber soviel von mir, bin gespannt auf die anderen Beiträge.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s